Filmbeiträge zum Thema St. Marienkirche

 

Die Vertreter der öffentlichen Medien sind bei den Veranstaltungen rund um die St. Marienkirche Frankfurt (Oder) immer wieder gern gesehene Gäste. Sie berichten über Neuigkeiten und Informatives zum Thema Marienkirchenfenster.

Veröffentlicht am 17.10.2009

Mittelalterliche Bleiglasfenster in alter Pracht (MOZ)

Mit einer Festveranstaltung wurden die letzten sechs Motive der Fenster der St. Marienkirche eingeweiht. Damit fand der über sieben Jahre andauerende Wiederherstellungsprozeß der wertvollen Scheiben seinen Abschluss.

 

Veröffentlicht am 15.10.2009

Letzte Scheiben der Marienkirchfenster werden eingeweiht (MOZ)

Der Filmbeitrag der Märkischen Oderzeitung widmet sich dem Abschluss der Einbauarbeiten der letzten sechs Motive des Schöpfungsfensters und des Projektes "Gläserne Werkstatt".

 

Veröffentlicht am 13.07.2009

Fenster im Licht (Römer TV)

Am Vorabend des Hansestadtfestes 2009 fand in der St. Marienkirche eine sehr interessante Veranstaltung rund um die wertvollen Glasmalereien der Kirche statt. Eingeladen hatte dazu der Hanseclub der Stadt. Es musizierten der Kammerchor der Singakademie Frankfurt (Oder) und das Ostbrandenburgische Bläserquintett unter Leitung von Rudolf Tiersch. Zu den musikalischen Klängen wurden die Fenster in unterschiedlicher Weise von innen und von außen angestrahlt. Die unterschiedlichen Licht-Effekte setzten die Fenster dabei in noch nicht gekannter Weise in Szene.

 

Veröffentlicht am 11.02.2009

Eröffnung der 21. Glasmalerei-Ausstellung (MOZ)

Die Märkische Oderzeitung veröffentlichte auch einen Beitrag von der Eröffnung dieser Ausstellung.

 

Veröffentlicht am 17.11.2008

Empfang der sechs Felder aus Moskau (Römer TV)

Das Frankfurter Internet-Fernsehen Römer TV berichtete über den Empfang der sechs Glasbilder, die am 17. November 2008 aus Moskau nach Frankfurt (Oder) zurückgekehrt sind.

 



Hinweis: Diese Links zeigen auf die Internetseiten der Fernsehsender oder Zeitungsverlage. Es besteht die Möglichkeit, dass die Medienunternehmen die Filmbeiträge verändern, an anderen Stellen präsentieren oder vollständig löschen. Daher kann die Gläserne Werkstatt keine Garantie übernehmen, dass die Filme immer anzusehen sind. 

Sollten Sie feststellen, dass Links nicht mehr aktuell sind, würden wir uns freuen, wenn Sie uns kurz eine Nachricht senden.

 

[zurück]